Eigentlich ist es ganz einfach!

Legen Sie zu Ihren Lebzeiten schon fest, was mit Ihren Online-Leben nach einem schweren Unfall, Krankheit oder Tod geschehen soll. Wer Ihre Accounts betreuen soll, welche gelöscht werden, wer eine letzte Mail von Ihnen erhalten soll, wo was zu finden ist.


Viele haben es bestimmt schon selber erlebt.

Plötzlich ist ein geliebter Verwandter und Freund nicht mehr unter uns, oder durch einen Unfall oder Krankheit nicht mehr in der Lage sein bisheriges Leben weiterzuführen.

Nichts ist dann mehr
so wie es vorher war und für Angehörige ist es dann nicht nur besonders schwer mit der Situation fertig zu werden und den realen Nachlass zu regeln, sondern auch einen Überblick über sämtliche Internet-Aktivitäten des Betroffenen zu bekommen.

Wir haben es selber erleben müssen, wie schwierig es ist, sich da zurecht zu finden und daher haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie man eine Vorsorge treffen kann, damit es für Angehörige wesentlich einfacher ist einen Überblick zu bekommen.


Da Sie selbst am besten wissen wo Sie überall im Internet angemeldet sind, geben wir Ihnen die Möglichkeit selber zu bestimmen, was mit Ihrem Online-Leben geschehen soll, wenn Ihnen etwas passiert.

Nachdem Sie sich registriert haben und Ihr Account freigeschaltet wurde, geben Sie Ihre persönlichen Daten ein. Diese müssen immer auf den aktuellen Stand sein, da wir sonst im Unglücksfall nicht in der Lage sind, zu überprüfen, ob Ihnen etwas passiert ist.


      
      
  Sie benennen 2 Vertrauenspersonen mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse, die uns informieren müssen, falls Ihnen etwas zugestossen ist. Diese beiden Vertrauenspersonen bekommen jeweils eine ID-Card von uns. Darauf steht Ihr Name, Ihre Mitgliedsnummer, ein 12-stelliger Code sowie eine Telefonnummer und E-Mail Adresse von uns, an die sie sich zu wenden haben, sollte Ihnen etwas zugestoßen sein. Beide Vertrauenspersonen haben genauso wie andere Personen keinen Zugriff auf Ihren Account bei uns.
 
      
  Sie geben sämtliche Ihrer E-Mail Accounts mit Passwörtern ein und legen fest, welche Person Zugriff auf diesen Account haben darf. Für die jeweilige Person geben Sie die Information weiter, was mit diesem Account geschehen soll und was zu beachten ist.
 Wir benötigen bei jeder Person die Sie benennen Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse,
 
      
  Sie geben an bei welchen Anbietern Sie Mitglied sind, was mit diesen Accounts geschehen soll,von wem diese Accounts dann betreut werden sollen und welche Freunde in diesem Netzwerk informiert werden sollen.

Des Weiteren können Sie festlegen, mit welchen Bildern, Texten oder Videos Ihre Profile weiter öffentlich bleiben sollen.
 Auch hier können Sie für jeden Ihrer Accounts eine andere Person benennen, die diesen einen Account betreut. So ist sichergestellt, dass zum Beispiel Person A nichts über einen weiteren Account von Ihnen erfährt.
 
      
  Hier können Sie Ihre letzten E-Mails für verschiedene Familienangehörige und Freunde verfassen. Möchten Sie einen Text an mehrere Personen verschicken, geht dieses natürlich auch. Wir benötigen nur von jeder Person eine E-Mail Adresse und den Namen.
 Sie können diese Mails auch aus verschiedenen Anlässen schreiben, also spezielle Mails bei Unfall, Krankheit oder Tod. Diese werden dann, jeweils entsprechend eines Unfalls, Krankheit oder Tod an die abgegebenen Personen verschickt.
 
      
  Legen Sie Fotoalben an für Freunde und Familie. Zu jeden Foto können Sie noch Kommentare dazu schreiben.
 Diese Fotoalben werden dann an die von Ihnen bestimmten Personen weiter verschickt.

Die Fotoalben sind für andere Mitglieder von MyLastNetWill nicht einsehbar.
 
      
  In den Blogs können Sie Ihre Gedanken für Ihre Lieben verfassen und es als eine Art Tagebuch führen.
 Sie können für verschiedene Personen Blogs erstellen. Diese werden, sollten Sie es wünschen, an die entsprechenden Person weitergeleitet..Selbstverständlich brauchen wir auch hier dann Name und E-Mail Adresse der betreffenden Person.
 
      
  Hier können Sie für Ihre Angehörigen Ihren letzten Willen mitteilen und / oder wo sie wichtige Unterlagen finden können.
 Beachten Sie bitte, dass dies kein rechtsgültiges Testament sein kann. Ein rechtsgültiges Testament muss handschriftlich erfolgen
und /oder am besten bei einem Notar hinterlegt werden.
Formulare für ein Testament finden Sie in unserem geschlossenen Mitgliedsportal.

 
      
      

Das einzige was wir Ihnen nicht anbieten können ist, dass Sie Ihr Testament bei uns hinterlegen. Dieses ist derzeit in Deutschland noch nicht erlaubt.

Keiner, der von Ihnen genannten Personen, wird Zugriff auf Ihren Account bei MyLastNetWill erhalten. Somit ist sicher gestellt, dass niemand von Accounts oder Verträgen erfährt, der es nicht wissen muss.

Sie sehen, es ist ganz einfach all diese Daten sicher und zentral bei uns zu hinterlegen. Sie können all diese Daten jederzeit ändern und müssen sich keine Gedanken mehr machen, dass Sie irgendwelche Accounts und Passwörter vergessen, oder Ihre Angehörigen wichtige Unterlagen und Accounts nicht finden. Die Zettelwirtschaft hat damit ein Ende!

Sollten Sie noch Fragen haben, die hier oder in unseren FAQ`s nicht beantwortet wurden, können Sie uns Ihre Fragen unter FAQ@mylastnetwill.de gerne stellen.